MobileIron für
DSGVO-Sicherheit

In Europa ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ab 25. Mai 2018 in Kraft. Mit der DSGVO gilt in der Europäischen Union (EU) ein umfassendes, einheitliches Rechtssystem für Datenschutz und den Respekt der Privatsphäre, und alle Unternehmen sind gezwungen, ihre Absicherung personenbezogener Daten zu überdenken.

 

 

Da Mobilgeräte und mobile Apps für die Geschäftsabwicklung in aller Welt häufig verwendet werden, müssen Unternehmen Sicherheitslösungen nach dem neuesten Stand der Technik einführen, um den Datenschutz auf jedem Mobilgerät und in jeder App zu gewährleisten.

MobileIron kann Unternehmen bei der Herstellung der DSGVO-Fähigkeit unterstützen und Mobilgeräte und mobile Apps richtig konfigurieren und absichern, um die Gefahr von Datenverlust zu reduzieren.

DSGVO
DSGVO

Checklist zur DSGVO und Mobilgeräten: Sind Sie vorbereitet?

Jedes Unternehmen sollte seine mobilen Sicherheitsmaßnahmen zur Unterstützung der DSGVO-Compliance bewerten. Dies ist der Ausgangspunkt, um eine EMM-Plattform als Teil eines mit der Datenschutz-Grundverordnung kompatiblen Sicherheitsprogramms bereitzustellen.

  • 1

    Verwalten Sie alle mobilen Geräte. Jedes Mobilgerät, das Zugriff auf Unternehmensdaten hat, sollte verwaltet werden. Nicht verwalteten Mobilgeräten fehlt eine angemessene Datensicherheit, besonders dann, wenn die Geräte verloren gehen oder gefährdet sind.

  • 2

    Halten Sie Geräte und Apps aktuell. Nutzen Sie umfassend Konfigurationsprofile, um die neuesten Richtlinien für Passwörter, Datenverschlüsselung, Gerätesicherheit, Konnektivität, Apps und andere relevante Funktionen für die Nutzung in Unternehmen durchzusetzen.

  • 3

    Sichern Sie alle Unternehmens-Apps. Verteilen Sie alle Unternehmens-Apps als verwaltete Apps über einen Unternehmens-App-Store, sodass diese Apps in dem vom Unternehmen kontrollierten Sicherheitsrahmen funktionieren.

  • 4

    Kapseln Sie Unternehmensdaten in Containern. Erzwingen Sie geeignete Richtlinien zur Vermeidung von Datenverlust durch Schutz der App-Daten auf dem Gerät und verhindern Sie eine Datenfreigabe für nicht autorisierte Apps und Dienste auf den Geräten.

  • 5

    Implementieren Sie eine kontextabhängige Zugriffskontrolle. Erzwingen Sie einen vertrauenswürdigen Zugriff für alle Unternehmensdienste. Blockieren Sie den Zugriff von nicht autorisierten, nicht verwalteten oder nicht konformen Geräten, Apps und Benutzern. Lassen Sie nicht zu, dass vertrauliche Daten auf einem Gerät gespeichert werden, das für das Unternehmen nicht transparent ist und nicht kontrolliert wird.

  • 6

    Machen Sie Kommunikation transparent. Kommunizieren Sie für die Mitarbeiter klar und regelmäßig die Richtlinien für Sicherheit und Datenschutz.

  • 7

    Führen Sie regelmäßig Audits und Überwachungen der Compliance durch. Erfassen Sie in geeigneten Protokollen Bestand, Nutzung und Audits, damit Sie bei einer Sicherheitslücke schnell reagieren können.

Die Nutzung von MobileIron für die DSGVO ist einfacher als Sie denken

Die DSGVO-Vorbereitung erfordert die Identifikation von Sicherheitslücken sowie die Definition und Implementierung von Gegenmaßnahmen und ein laufendes Programm zur Compliance-Überwachung auf Ihren Mobilgeräten und mobilen Apps. Die mobilen Dienste zur Unterstützung der DSGVO von MobileIron umfassen:

  •  

    Die Definition einer kundenspezifischen EMM-Richtlinie zur Unterstützung der DSGVO.

     

  •  

    Die Bewertung der aktuellen Bereitstellungs- und Konfigurationsrichtlinien.

     

  • Die Empfehlung von Modifikationen zur Beseitigung von Lücken zwischen dem konformen und dem aktuellen Status.

  • Die Bereitstellung einer Dokumentation zur Compliance der Richtlinien.

  • Die Entwicklung eines laufenden Programms zur Compliance-Überwachung.