MobileIron FAQ

Stellen Sie eine Frage:

 

 

Finden Sie Antworten:

  • Was ist MobileIron Client?

    Der MobileIron Client, auch bezeichnet als Mobile@Work, ist eine mobile App, die die Benutzer herunterladen, um ihre Geräte bei dem EMM-Server des Unternehmens zu registrieren. Sobald ein Gerät registriert ist, lädt der Client die Konfiguration, die Apps und anderen Content von MobileIron Core herunter und erzwingt die Sicherheitsrichtlinie, die die IT festgelegt hat.

  • Was ist MobileIron Core?

    MobileIron Core ist eine wichtige Komponente der MobileIron-Plattform. MobileIron Core ist die Verwaltungskonsole, mit der die Administratoren Sicherheits- und Verwaltungsrichtlinien für Geräte, Apps und Content definieren können. MobileIrone Core integriert Unternehmens-IT-Systeme, beispielsweise LDAP-Verzeichnisse, E-Mail, Content Repositories und Systeme für die Netzwerkzugriffskontrolle. MobileIron Core kann als physische Hardware-Appliance oder als virtuelle Appliance mit VMware ESX oder Microsoft Hyper-V bereitgestellt werden.

  • Wie viele Geräte können Sie auf einem Server unterstützen?

    MobileIron Core hat pro Server die Verwaltung von bis zu 100.000 Geräten und bis zu 200 Geräteregistrierungen gleichzeitig getestet. Diese Zahlen können je nach dem Kundenumfeld schwanken.
  • Welche Berichtfunktionen unterstützt MobileIron Core?

    MobileIron Core erfasst über 200 Datenfelder mit Angaben zum Gerät, zur Anwendung, zur Benutzermetrik und zum Status, mit denen die Administratoren wertvolle Einsichten in ihre mobile Infrastruktur erhalten und diese analysieren und visualisieren können. Diese Daten können nativ in Splunk oder in andere Berichtstools von Drittanbietern wie Tableau, Crystal Reports und QlikView exportiert werden.
  • Unterstützt MobileIron die Delegation von Administratorrollen und Administratorfunktionen?

    Ja. Mit MobileIron Core kann die IT jetzt Grenzen für Daten und Aufgaben definieren, um die Daten der Benutzer zu schützen und die IT-Zuständigkeit flexibel zu delegieren. Dank sicherer Spaces mit delegierter Verwaltung und rollenabhängigem Zugriff kann der globale IT-Verantwortliche den Administratoren des Helpdesk beziehungsweise der lokalen IT-Abteilung je nach ihrer Rolle im Unternehmen Zugriff auf wichtige Systeme einräumen. Globale IT-Teams können außerdem festlegen, welche Geräte die lokalen IT- bzw. Helpdeskadministratoren sehen können und welche Rechte sie für diese Geräte haben. Globale Unternehmen erhalten so eine höhere Flexibilität und können für verschiedene Funktionen sichere Spaces einrichten, in denen sie wichtige Aktionen ausführen und zugleich den Datenschutz für die Benutzer gewährleisten können.
  • Was ist MobileIron Sentry?

    MobileIron Sentry ist die zweite Komponente der Enterprise Mobility Management-Plattform von MobileIron und ein intelligentes In-line-Gateway, das den Verkehr zwischen dem Mobilgerät und den Backend-Systemen des Unternehmens verwaltet, verschlüsselt und absichert. Sentry kann als physische Hardware-Appliance oder als virtuelle Appliance mit VMware ESX oder Microsoft Hyper-V bereitgestellt werden.

  • Was ist Apps@Work?

    Apps@Work ist ein Unternehmens-App Store. Der Store ist eine Bibliothek zur Verteilung von Apps, über die die IT-Abteilung zugelassene, hauseigene sowie mobile Apps von Drittanbietern an Endbenutzer unter Berücksichtigung ihrer Rolle und Funktion im Unternehmen verteilen kann. Für Endbenutzer ist Apps@Work die einzige Bezugsquelle für Unternehmensanwendungen, mit denen sie auf Mobilgeräten produktiver werden können.

  • Was ist AppConnect?

    AppConnect ist eine App-Container-Technologie. Sie erstellt einen sicheren Container entweder mit einer SDK und Wrapper für iOS oder mit Wrapper for Android. Die mit AppConnect abgesicherten Apps werden zu einem sicheren Container, dessen Daten verschlüsselt und damit vor unbefugtem Zugriff gesichert sind. Die IT-Abteilung kann dynamisch per Push App-spezifische Konfigurationen und Richtlinien übertragen, um Funktionen wie "Öffnen in" sowie "Kopieren und Einfügen" zu beschränken. Eine Schlüsselkomponente von AppConnect ist AppTunnel. AppTunnel gestattet ein sicheres Tunneling für jede einzelne App und eine Zugriffskontrolle zum Schutz der zu übertragenden Daten.

  • Mit welchen Apps funktioniert AppConnect? HTML5 usw.

    AppConnect kann sowohl hauseigene als auch Anwendungen von Drittanbietern absichern. Die App Security for HTML5 wird durch den AppConnect-fähigen, sicheren Browser Web@Work zur Verfügung gestellt. Eine komplette Liste der AppConnect-fähigen Apps von Drittanbietern finden Sie hier. Zusätzlich zu der Verschlüsselung der Daten auf dem Gerät nutzt AppConnect auch umfassend die App-spezifische VPN-Verbindung, um die Daten während der Übertragung abzusichern.

  • Was ist MobileIron Tunnel?

    Tunnel ist eine App-spezifische VPN-Lösung für Apple iOS. Unternehmen können damit spezifischen Unternehmensanwendungen (auch intern entwickelten und aus App Stores stammenden Apps) Zugriffsrechte auf Unternehmensressourcen hinter der Firewall vergeben. Nicht genehmigte oder private Apps werden gesperrt, sodass nur Unternehmensdaten über die Tunnel-Verbindung übertragen werden.

  • Was ist Docs@Work?

    Docs@Work ist ein sicheres, auf dem Gerät vorhandenes Content-Repository. Der Endbenutzer erhält damit eine intuitive Möglichkeit, auf Dokumente, E-Mails und auf Unternehmens-Content-Freigaben wie SharePoint zuzugreifen, diese zu speichern und anzuzeigen, und erlaubt dem Administrator die Definition von Kontrollen zur Vermeidung von Datenverlust und zum Schutz dieser Dokumente vor unbefugter Weiterverbreitung.

  • Wie unterscheidet sich Docs@Work von der Verwendung des VPN-Client auf meinem Gerät?

    Docs@Work  bietet einen sicheren, VPN-losen Zugriff auf Backend-Repositories wie SharePoint und andere CIFS oder WebDAV-Dateifreigaben. Damit erhalten Endbenutzer problemlos Zugriff auf Unternehmens-Content hinter der Firewall. Docs@Work verbindet sich über Sentry mit dem Intranet. Ein Intranetzugriff ist damit auf Docs@Work beschränkt; diese Option ist sicherer als traditionelle VPN-Verbindungen. Traditionelle VPN-Verbindungen für das komplette Gerät stören das Benutzererlebnis, da der Benutzer manuell eine VPN-Verbindung aufbauen muss, sobald er auf Unternehmens-Content zugreifen möchte. Außerdem kann bei Geräte-VPNs jede App auf dem Gerät auf sensitive Daten zugreifen.

  • Kann man mit Docs@Work Dokumente offline anzeigen?

    Wenn der IT-Administrator die Funktion aktiviert hat, können die Endbenutzer den Content lokal in einem sicheren Docs@Work-Container speichern und offline anzeigen.
  • Welche Content-Verwaltungssysteme unterstützt Docs@Work?

    MobileIron Docs@Work  funktioniert mit allen CMS-Systemen, die die Schnittstellen IIS und WebDAV von Apache unterstützen.

  • Was ist Web@Work?

    Web@Work  ist ein mobiler Unternehmensbrowser, mit dem ein sofortiger, sicherer Zugriff auf interne Websites und Webanwendungen und ein natives, originalgetreues Browsererlebnis im Internet möglich ist.

  • Sichert Web@Work Daten im Cache?

    Ja. Alle Cookies und Daten im Cache werden als Bestandteil des AppConnect-Containers verschlüsselt. Diese Daten können bei einer selektiven Löschung von dem Gerät entfernt werden, falls das Gerät die Compliance-Anforderungen nicht mehr erfüllt.

  • Verfügt MobileIron über APIs?

    MobileIron hat einen Satz von Bibliotheken für Anwendungsprogrammierschnittstellen (APIs) entwickelt, mit denen sowohl Kunden als auch Technologiepartner die Informationen der mobilen Bereitstellung aus MobileIron Core umfassend nutzen können.
  • Welche Betriebssysteme unterstützt MobileIron?

    MobileIron unterstützt drei wichtige Mobilplattformen: iOS von Apple, Android von Google und Windows Phone von Microsoft. Darüber hinaus bietet MobileIron auch Verwaltungsfunktionen für Windows 8 und Mac OS X.

  • Können Dateien selektiv gelöscht oder wiederhergestellt werden?

    Ja. MobileIron kann Unternehmensdaten löschen und wiederherstellen, ohne dass die privaten Daten dadurch verändert werden.
  • Kann ein Jailbreak/Rootkit erkannt werden?

    Ja. MobileIron kann ermitteln, ob der Schutz eines iOS- oder Android-Geräts beeinträchtigt ist, und den Zugriff des Geräts auf die Unternehmensressourcen blockieren.
  • Kann man Sprachtelefonie, SMS und Daten beschränken?

    Nein, da die meisten Betriebssysteme dies nicht zulassen. Die Beschränkung von Anrufen bringt auch eine Haftung in Notfallsituationen mit sich. Mit der Lösung von MobileIron können Administratoren Obergrenzen für die Mobildatennutzung für bestimmte Zeiten definieren und in Echtzeit über DataView eine Benachrichtigung versenden.
  • Ist die MobileIron-Plattform für FIPS 140-2 zertifiziert?

    Ja. Die MobileIron-Plattform ist nach FIPS 140-2 zertifiziert. Unsere Bestätigungen für die Zertifizierungen nach FIPS 140-2 finden Sie hier.

Loading content ...
Loading content ...
Loading content ...
Loading content ...