Equinix Ermöglicht BYOD und Entfacht App-Innovationen mit MobileIron

Industrie: Technologie

 

 

„Ich werde regelmäßig und spontan zu Meetings eingeladen, in denen jemand aus dem Vertrieb oder dem Personalwesen mit mir die Vorteile einer App ausloten möchte, die ihn bzw. sie produktiver machen würde. Hätten wir keine intuitive und sichere Bereitstellungsplattform für Apps, kämen solche Gespräche gar nicht auf.”

Brian Lillie, Informationsvorstand Equinix

Equinix verbindet mehr als 4.000 Unternehmen direkt mit seinen Kunden und Partnern in den weltweit am dichtesten vernetzten Rechenzentren. Unternehmen nutzen die Verbindungsplattformen von Equinix in 31 strategischen Märkten in Amerika, EMEA und dem asiatisch-pazifischen Raum. Equinix, das 1998 von zwei Internetvisionären gegründet wurde, hat seinen Firmensitz im kalifornischen Redwood City und beschäftigt mehr als 2.600 Mitarbeiter. Die Firma erzielte 2011 einen Umsatz von 1,6 Milliarden US-Dollar.

Zur Deckung des Bedarfs seiner weltweiten technisch versierten Arbeitskräfte hat das kleine Informationssicherheitsteam von Equinix die MobileIron-Plattform implementiert. Equinix nutzt MobileIron, um neue Apps auf die Geräte seiner Mitarbeiter zu laden, die Durchsetzung der Sicherheitsrichtlinien zu automatisieren, Daten von verloren gegangenen oder gestohlenen Geräten selektiv oder vollständig zu entfernen und einen aktuellen Blick auf seine mobile Umgebung zu bewahren.

Technisch versierte anwender setzen die messlatte für it höher

Aufgrund des äußerst anspruchsvollen Kundenstamms fühlt sich das InfoSec- Team von Equinix oftmals unter Druck, die neueste und beste Technologie zu liefern und zu unterstützen. Als die Mitarbeiter anfingen, ihre eigenen iOS-, Android- und Windows-Phone-Geräte für arbeitsrelevante Aufgaben zu nutzen, stellte die Firma fest, dass zweierlei notwendig war: Zum einen musste nachvollziehbar sein, welche Geräte auf das Firmennetzwerk zugreifen, und zum anderen mussten Sicherheitsrichtlinien weltweit durchgesetzt werden, ohne die Arbeitsbelastung des schlanken InfoSec-Teams zu erhöhen.

„Zunächst versuchten wir, das Sicherheitsniveau durch die Implementierung von Punktlösungen in unseren verschiedenen Regionen zu etablieren“, so Brian Lillie, Informationsvorstand von Equinix. „Was uns aber noch immer fehlte, war eine zentrale Steuerung der Endpunkte. Darüber hinaus nahm die Anzahl der Geräte ein erdrückendes Ausmaß an. Das war der Moment, an dem wir wussten, dass wir nach einer Komplettlösung für Apps und Geräte suchen mussten.“

Nachdem Equinix sich einige führende MDM-Anbieter angeschaut hatte, fiel die Wahl auf MobileIron. „Die Connected-Cloud-Plattform von MobileIron war sehr interessant für uns, da unser Team aus drei InfoSec-Experten damit mehrere Geräte für 2.700 Mitarbeiter weltweit zu verwalten“, so Brian Lillie. „Unser Machbarkeitsnachweis zeigte, dass MobileIron ein logischer nächster Schritt für unser Vorhaben einer robusten Informationssicherheit ist.“

Equinix setzte MobileIron Sentry umgehend ein, um seine Anwender in Nordamerika, im asiatisch-pazifischen Raum und in Europa zu unterstützen. MobileIron setzt die Sicherheitsrichtlinien von Equinix auf allen Geräten durch, die sich mit dem Netzwerk verbinden, und bietet dem InfoSec-Team eine Echtzeit- Sicht auf die Geräte.

App-Store stellt mitarbeiterproduktivität ins rampenlicht

Equinix hat MobileIron mit dem Ziel implementiert, mobile Apps zu entwickeln und effizient anzubieten. Die Firma bringt bereits diverse interne mobile Apps mit MobileIron Apps@Work heraus. Das Einrichten der Plattform hat jedoch mehr getan als nur die Lieferung der App zu rationalisieren. Es hat auch Innovationsgeist im Unternehmen entzündet.

„Ich werde regelmäßig und spontan zu Meetings eingeladen, in denen jemand aus dem Vertrieb oder dem Personalwesen mit mir die Vorteile einer App ausloten möchte, die ihn bzw. sie produktiver machen würde“, so Brian Lillie. „Hätten wir keine intuitive und sichere Bereitstellungsplattform für Apps, kämen solche Gespräche gar nicht auf.“

Equinix teilt seine innovativen Ideen mit MobileIron und sieht MobileIron als einen echten Partner an, der Equinix dabei unterstützt, seine Mitarbeiter produktiver zu machen. „Es war unsere Idee, dass die Mitarbeiter über MobileIron Sentry einen sicheren Zugang zu Microsoft SharePoint erhalten. Deshalb haben wir diese Funktion vorgeschlagen“, erläutert Brian Lillie. „MobileIron hat unsere Vorschläge ernst genommen und als Funktion integriert, die nun von der breiten Öffentlichkeit genutzt wird.“

Da Lillie mit den Informationsvorständen von anderen Firmen zu tun hat, ist er oft darüber verwundert, wie viele noch immer kein zuverlässiges mobiles Gerätemanagement und keine Lieferstrategie für Apps haben. Aber er weiß immer, welche Lösung er empfehlen soll. „Ich sage den Leuten immer: ‚Sie brauchen unbedingt ein geeignetes System‘“, so Brian Lillie weiter. „Und dann sagen ich ihnen, sie sollten MobileIron nutzen, weil es die beste Lösung am Markt ist.“

Mehr transparenz führt zu besseren sicherheitsentscheidungen

Seit Inbetriebnahme von MobileIron Anfang 2012 hat Equinix Tausende von Geräten weltweit vor Datenverlust geschützt. Wenn ein Mitarbeiter sein iPhone oder ein andere mobiles Gerät verlegt, sich aber sicher ist, es wiederzufinden, kann das InfoSec-Team MobileIron nutzen, um die sensibelsten Daten selektiv vom Gerät zu löschen. Wenn ein Gerät gestohlen wurde, kann InfoSec einfach einen Knopf drücken, um alle Daten innerhalb von wenigen Sekunden zu löschen. Mitarbeiter, die sich für die Funktion der GPS-Verfolgung entschieden haben, können hilfreiche Informationen darüber erhalten, wo ihr Gerät zuletzt ausfindig gemacht wurde.

„Die MobileIron-Funktionen zum selektiven Löschen und zur GPS-Verfolgung sind ein großer Gewinn für unsere gesamte Datensicherheit“, so Brian Lillie. „Wir werden sofort darüber informiert, wenn jemand irgendwo auf der Welt sein mobiles Gerät verliert, und wir können umgehend handeln, um unsere Daten zu schützen.“

Mit Echtzeit-Sicht auf Geräte im Netzwerk kann die InfoSec-Abteilung von Equinix fundiertere Entscheidungen über die mobilen Plattformen treffen, die die Firma unterstützt. „Eines Abends hörte ich während eines Baseballspiels von einem Freund, dass es eventuell Probleme mit iOS 6 geben könnte“, erinnert sich Brian Lillie. „Ich dachte, wir hätten nur einige wenige iOS 6-Geräte in unserem Netzwerk, aber ich bat einen meiner InfoSec Kollegen per E-Mail, mir dies zu bestätigen. Er schrieb mir einige Minuten später mit einem Schaubild von MobileIron zurück, das zeigte, dass wir bereits einige Hunderte hatten. Dies ist die Art der Information, die MobileIron jeden Tag zur Verfügung stellt, und zwar sofort.“

Equinix
Produkte
Hauptvorteile:
  • Interne Apps sicher an die Geräte Ihrer Mitarbeiter weltweit senden
  • Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens auf mitarbeitereigenen iOS- und Windows-Phone-Geräten durchsetzen
  • Daten von verloren gegangenen oder gestohlenen Geräten selektiv oder vollständig entfernen
  • Echtzeit-Sicht auf eingesetzte Mitarbeitergeräte weltweit bewahren
Warum Mobileiron:
  • Bietet die Möglichkeit, einen App-Store für interne Apps einzurichten
  • Unterstützt mehrere mobile Plattformen
  • Ermöglicht mit der MobileIron Connected Cloud die Automatisierung von Sicherheitsprozessen
  • Angemessener Preis