Products

Web@Work

Web@Work

Der mobile Unternehmensbrowser Web@Work erlaubt es Endbenutzern, auf interne Websites und Webanwendungen zuzugreifen. Die native und hoch genaue Webbrowser-Darstellung bleibt ohne Abstriche bei der Sicherheit erhalten. MobileIron Web@Work ermöglicht sicheres Surfen im Internet, indem es sowohl Daten bei der Übertragung (Data in Motion) als auch auf dem Gerät gespeicherte Daten (Data at Rest) schützt. Endbenutzer können schnell und einfach über bekannte Prozesse und mit minimalem Konfigurationsaufwand auf Webressourcen zugreifen.

Funktionen von Web@Work:

Schutz von Daten bei der Übertragung

Traffic im Unternehmens-Web wird über eine Tunnelverbindung und MobileIron Sentry geführt, um die Übertragung und Zugangskontrolle zu sichern. Sofern in bestimmten Nutzungsgebieten durch Gesetze für den Datenschutz vorgeschrieben, kann die IT-Abteilung geteilte Tunnelkonfigurationen aktivieren. Auf diese Weise können externe Websites an Sentry vorbeigeführt werden und sind für die IT nicht sichtbar.

Browser-exklusiver Tunnel

Die IT-Abteilung kann den Benutzerzugriff auf interne Webressourcen in Abhängigkeit von der Gruppenmitgliedschaft im Unternehmensverzeichnis oder unter Berücksichtigung anderer Benutzer- oder Geräteeigenschaften begrenzen. Wenn der Benutzer oder das Gerät nicht mehr Compliance-konform sind, wird der Tunnel automatisch gesperrt, bis das Problem der Compliance-Konformität behoben wurde. VPN ist nicht erforderlich.

Container-Kapselung von Daten auf dem Gerät

Browser-Cache, Cookies, bisher besuchte Webseiten und andere Website-Daten sind verschlüsselt und werden bei entsprechenden Compliance-Forderungen des Geräts gelöscht.

Schutz vor Datenlecks (DLP)

‘Optionen wie "Öffnen in" und "Kopieren/Einfügen" können beschränkt werden, damit keine Unternehmensdaten in unsichere Anwendungen übernommen werden.

Benutzerabhängige Konfiguration

Die IT-Administratoren können mit den bereits in MobileIron vorhandenen Richtlinien, Benutzern, Rollen, Gruppen und Rechten die Web@Work-Konfiguration definieren und durch stille Push-Zustellung übertragen. Je nach der Rolle des Benutzers im Unternehmen lassen sich auch Bookmarks interner Firmen-Web-Ressourcen mit übertragen.