MobileIron

Endbenutzerlösungen

Endbenutzerlösungen

Endbenutzer nutzen immer stärker Mobilgeräte eigener Wahl, um auf Unternehmensanwendungen und Unternehmens-Content zuzugreifen und ihre Aufgaben zu erledigen. Außerdem wollen die Endbenutzer sicher sein, dass der Datenschutz für ihre Geräte gewährleistet ist.

Um diese Anforderung zu erfüllen, unterstützt die Plattform MobileIron die Einführung von Initiativen nach dem Motto Bring Your Own Device - Jeder bringt sein eigenes Gerät mit (BYOD) für Mitarbeiter und berücksichtigt zugleich die Anforderungen der IT an das Enterprise Mobility Management.

Mit MobileIron können Endbenutzer mit ihren Mobilgeräten folgende Aufgaben erledigen*:

  • Auf E-Mails, Kalender und Kontakte des Unternehmens zugreifen
  • Eine Verbindung zum Firmen-Wi-Fi- und VPN-Netz aufbauen
  • Für Ihre Tätigkeit wichtige Anwendungen suchen und installieren
  • Überprüfung auf Verstöße gegen die Unternehmenssicherheitsrichtlinien
  • Ortung verlorener oder gestohlener Geräte

Datenschutz für Endbenutzer

MobileIron sorgt für eine klare Trennung zwischen privaten und Unternehmensdaten auf dem Mobilgerät und gewährleistet damit den Schutz der Daten des Endbenutzers.

Mit MobileIron können IT-Abteilungen Folgendes NICHT:

  • Kopien personenbezogener Informationen oder Daten speichernn
  • SMS-Nachrichten oder private E-Mails überwachen
  • Den Zugang der Endbenutzer auf bestimmte Zugangspunkte, Websites oder Standorte beschränken
  • Die Internetnutzung protokollieren oder Telefongespräche aufzeichnen
  • Telefonortungsinformationen aus der Vergangenheit aufbewahren

Konfiguration von MobileIron auf einem Gerät

Laden Sie die App Mobile@Work aus dem App Store oder von Google Play für iOS oder Android-Geräte herunter. Installieren Sie die Anwendung Mobile@Work und folgen Sie den Anweisungen zur Registrierung des Geräts bei MobileIron. Windows Phone kann von MobileIron auch ohne Installation einer Anwendung verwaltet werden, Hinweise dazu erhalten Sie vom IT-Team.

* Die genaue Funktionalität von MobileIron auf dem Endbenutzergerät hängt von den Richtlinien und der Konfiguration im Unternehmen ab.