MobileIron

Betriebssystemübergreifende Verwaltung (MDM)

Betriebssystemübergreifende Verwaltung (MDM)

Die IT benötigt eine Plattform für das Enterprise Mobility Management, die die Endbenutzer mit mehreren Mobilbetriebssystemen wie iOS, Android und Windows Phone unterstützt.

Wir unterstützen sowohl firmeneigene als auch private Geräte durch Verwaltung mehrerer Betriebssysteme mit fein definierten Einstellungen für Sicherheit und Datenschutzrichtlinien. Unsere Plattform garantiert nicht nur die native Benutzererfahrung für mobile Betriebssysteme wie iOS, Android und Windows Phone, sondern unterstützt auch Laptop-Betriebssysteme der nächsten Generation wie Windows 8.1 und OS X. Mit unserer Hilfe ist die IT in der Lage, Updates der mobilen Betriebssysteme unverzüglich zu übernehmen, sobald ein Upgrade für eine Plattform freigegeben ist.

Funktionen zur Geräteverwaltung für mehrere Betriebssysteme bei MobileIron:

Mobile Device Management - MDM

  • Einheitliche Verwaltungskonsole
  • Inventar- und Ressourcenverwaltung
  • Gerätekonfiguration
  • Verschlüsselungsrichtlinie (Geräts, SD)
  • Restriktionen (Kamera, SD, Bluetooth, WLAN)
  • Passwortzwang
  • Remotefunktionen zum Sperren und Löschen
  • Selbstbedienungsportal für Endbenutzer

Mobiles Anwendungsmanagement - MAM

  • App-Store für Unternehmen
  • Automatische Richtlinien und automatische Konfiguration für Unternehmensanwendungen
  • Sicherer Zugriff für zu übertragende Daten durch App-level-VPN
  • Schutz der Daten auf dem Gerät durch App-spezifischen Container
  • Vermeidung von Datenverlusten durch flexible Restriktionen für Open-In sowie Kopieren und Einfügen
  • Selektives Löschen aller Unternehmensdaten in der App
  • App-Reputationsdienste
  • Whitelists/Blacklists für Anwendungen

Mobile Content Management - MCM

  • Sichere Content-Repository für den Zugriff auf Sharepoint- und andere vorhandene Content-Stores des Unternehmens mit Synchronisationsmöglichkeit
  • Content lässt sich anzeigen, kommentieren, bearbeiten und teilen
  • Vermeidung von Datenverlusten durch flexible Restriktionen für Open-In sowie Kopieren und Einfügen
  • Selektives Löschen der Content Repository